2010

entwickelt die Band einen eigenen, unabhängigen Sound. Eddy beginnt, das Programm auzubauen - neue Songs werden geschrieben, alte umarrangiert. Es herrscht Aufbruchstimmung.

AUFBRUCH IN EIN NEUES JAHRZEHNT

DIESES JAHR WAR EINE NATURGEWALT.
INTENSIVER WANDEL UND NEUANFANG ZUGLEICH

Einfach nur Rocken!

Obwohl die ungezügelte Spielfreude der letzten Jahre ungebrochen ist, wird die Band deutlich professioneller und entwickelt immer mehr technische Versiertheit. Thomas Friedrichsohn (Git.), EM, Jörg Neubauer (Drums), Marcino D. (Bass). Die Band produziert drei Titel aus Eddys Feder. Eine deutlichere laszivere Variante des frühen Klassikers "Don't lie to me", This ist not that und einen Song, der bis heute viel Konzerte des Künstlers beendet: I'm closing my Eyes to see.

read more

Live on Stage

Live harmoniert die Band und ist gut Form wie noch nie. Erweitert wird das Live-Programm durch Titel, die bereits bei "THE E" eine Rolle spielten. Deado on Arrival (DOA) und Camelot sind ebenso Teil des Programmes wie die englische Version eines alten russischen Folksliedes "Russian Winter" und neuere Songs, wie "Lost in Dreams" und "What she said to me".

CHURCH GOES ROCK

In der Sozialkirche in KIEL-Gaarden erföffnet EM die Konzertreihe "Church goes Rock". Es ist der Beginn einer langen Beziehung, die Eddy mit dem besonderen Stadtteil verbindet. Sechs Jahre später wird hier unter anderem auch das Projekt "KETTEN" realisiert.

I'm closing my Eyes to see

"Manchmal werde ich gefragt, warum ich Titel oft mehrfach aufnehme und ob mir denn nichts Neues einfallen würde. Auch wenn ich viel schreibe gibt es natürlich Phasen, in denen der Output etwas weniger stark ist. Aber das hat nichts damit zu tun. Es gibt Künstler, die den perfekten Song produzieren. Vielleicht werde ich auch irgendwann so sein. Aber mich reizt die Magie des Moments einfach so sehr, dass ich neue Ideen gerne schnell umsezten möchte. Die individuelle Band, der Moment... all das ist mir dann wichtig. Eventuell nehme ich den Titel dann tatsächlich Jahre später noch einmal auf, weil er in einem anderen Kontext erscheint oder auch einfach eine weitere Produktion wert ist.
In meinen Aguen wertet es die ältere Produktion nicht ab, sondern macht sie für mich zu einem wertvollen, konservierten Moment.
EM (Dez 2014)

I close, closing my Eyes to see. What is supposed for me my Lord.
It must be clean. It must be listened must belistend.

I close, closing my Eyes to see. What is to do for me in these days.
It must be clean. Must be listened must belistend.

And the Show goes on

I BELIEVE

In den folgenden zwei Jahren produziert Eddy aus Aufnahmen von Geoff Videos und bereitet sich auf ein neues Album vor.

2011 -2012

FLOWERPUNK - ALBUM

EM wird Deutsch. Ein neuer alter Bekannter produziert das erste deutschsprachige Album: Gottfried Koch.

2014

SubKulTOUR

Mit neuem (irgendwei unplugged) Sound zieht die Band um Thommy, die Stephies und Gottfried durch den Norden.

2015
ZUM SEITENANFANG